Leistungsbeschreibung
  • zentrale Lagerverwaltung
  • bundesweite Logistik
  • professioneller Wiedereinsatz

Servicepartner der Krankenkassen

Leistungsbeschreibung

Im Folgenden erhalten Sie einen Auszug aus unseren Dienstleistungen. Haben Sie hierzu Fragen, dann sprechen Sie uns bitte an. Unsere Kundenberater beantworten Ihnen auch gerne alle Fragen in einem persönlichen Gespräch in Ihrem Hause. Wir laden Sie auch gerne zu uns ein.

Zentrales Hilfsmittelmanagement

  • Transparentes und bundesweites Hilfsmittelmanagement in Verbindung mit professionellem Wiedereinsatz von kasseneigenen Hilfsmitteln / Medizinprodukten.

Reduzierter Kostenaufwand für die Kranken- und Pflegekassen

  • durch den stets fokussierten Wiedereinsatz bei über 75 % Wiedereinsatzquote.

Kassenübergreifender Wiedereinsatz

  • TBK verwaltet deutschlandweit derzeit rund 220.000 Hilfsmittel. Durch die Option des kassenübergreifenden Wiedereinsatzes, mit jeweils einzeln ermitteltem Wertausgleich, lassen sich Wiedereinsatzquoten zusätzlich verbessern.

Unabhängige, fachkompetente und objektive Beurteilung als Leistungserbringer für den Wiedereinsatz

  • Anpassungspflichtige Hilfsmittel werden stets mittels Hausbesuch ermittelt. Bei Anpassungen vor Ort werden das Krankheitsbild, die örtlichen Gegebenheiten, das häusliche Umfeld sowie spezielle Bedürfnisse der Versicherten berücksichtigt und eine ausreichende und zweckmäßige Versorgungsform vorgeschlagen. Neben dem Versicherten steht dabei Wiedereinsatz von Kasseneigentum stets im Fokus.

Markttransparenz und Marktanalyse

  • Übersicht über die am Markt vorhandenen Hilfsmittel und Hilfsmittelgruppen sowie Unterstützung der Partner bei Marktanalysen und Preisfindung

Qualitäts- und Leistungsoptimierung

  • Die Versicherten werden bedarfsorientiert versorgt, bei guter Qualität und Leistung. Der verkäuferische Ansatz von Medizinprodukten entfällt.

Eigener Shuttleservice

  • Hilfsmittel werden zwischen den eigenen Standorten nur von eigenen Mitarbeitern mit TBK-Fahrzeugen transportiert. Haftungsfragen bei etwaigen Schäden werden dadurch ausgeschlossen. Steuerung und Zeitmanagement liegen ausschließlich bei TBK.

Sanitätshäuser bleiben zuständig für die Neuversorgungen

  • Aufhebung des Zielkonflikts, klare Trennung der Kompetenzen mit Vorrang für die Wirtschaftlichkeit. Der kaufmännische Gewissenskonflikt zwischen Wiedereinsatz und Neuversorgung entfällt somit für TBK.

Hohe Transparenz durch datengeschützten EDV Online Zugriff

  • Kostenfreier online-Zugang der Krankenkassen - Partner auf das TBK eigene EDV System

Fachlich qualifizierte Mitarbeiter

  • Die Auftragsbearbeitung erfolgt ausschließlich durch eigenes und qualifiziertes Fachpersonal. Die Teilnahme unserer Kolleginnen und Kollegen an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen namhafter Hersteller gehören zu unseren Standards.

Aktive Steuerung der Prozesse

  • Die TBK-Ware ist ein speziell entwickeltes Softwareprogramm, welches die Prozesse abbildet und steuert. Auftragsverläufe und die Lagerverwaltung des Kasseneigentums ergeben die nötige Transparenz für unsere Kassenpartner. Ein datengeschützter EDV Online Zugriff via Internet wird allen Vertragspartnern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Damit ermöglichen wir Einblick in unsere Tätigkeit und hohe Transparenz für unsere Kassenpartner.

Transparenz

  • Die seit Jahren eingesetzte Software liefert zudem eine Vielzahl von Auswertungen und Kennzahlen. Umfangreiche und detaillierte Auswertungen über die bearbeiteten Aufträge unter Angabe von Gesamtsummen und Einsparungen, Kosten-Nutzen-Analyse werden auf Wunsch bereitgestellt. Die Statistiken sind Teil unseres Serviceangebotes und werden ebenfalls kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wir schaffen damit zusätzlich eine Markttransparenz für wiedereinsatzfähige Medizinprodukte.

Beschwerdemanagement

  • Qualitätssicherung durch zentrale Reklamationsbearbeitung sowie „care call“ Aktionen zur Verbesserung der Arbeitsqualität.

Der Versorgungsbereich Hilfsmittel liegt mit ca. 3 - 4 % des Ausgabevolumens eher im hinteren Bereich der Gesamtausgaben. Er ist allerdings einer der wenigen Ausgabenbereiche der von Seiten der Kostenträger aktiv gesteuert werden kann. Mögliche Steuerungsinstrumente sind:

  • Zentralisierung der Hilfsmittel zu einem Pool
  • Zentrales und transparentes Hilfsmittelmanagement mit der Übernahme von Verantwortung für das Kasseneigentum
  • Professioneller und konsequenter Wiedereinsatz von Kasseneigentum
  • der Versicherte und dessen Bedarf stehe im Fokus des Betrachters, nicht der Verkauf von Produkten und Leistungen
  • Einsparungen ohne Verzicht auf Qualität und Dienstleistung

TBK verfügt über langjährige Pool-Wiedereinsatz-Kompetenz und trägt mit Einsparvolumina bis zu 30 % der Ausgaben, ohne Service- oder Qualitätsnachteile, zum Kostenmanagement zahlreicher Krankenkassen bei.

TBK Beraterteam GmbH
Industriestr.17, 68519 Viernheim

Telefon:

06204 60038-0

Fax:

06204 60038-839

Bürozeiten:

Mo- Fr

8.00 - 17.00 Uhr

TBK Beraterteam GmbH Viernheim

Datenschutz